Gaudeamus Igitur 1891


Auf allen Hochschulen ertönt bei festlichen Gelegenheiten die altehrwürdige Studentenweise
"Gaudeamus Igitur", welche der Dichter Christian Günther folgendermaßen verdeutschte:

"Laßt uns alle fröhlich sein, weil der Frühling währet;
bricht des Lebens Winter ein, ist die Kraft verzehret."

Wenige aber wissen, woher diese Weise stammt. Die Universität von Bologna ist der Geburtsort des Liedes. Bologna gehörte bis zum Ende des 17. Jahrhunderts zu den berühmtesten Hochschulen, nicht nur Italiens, sondern Europa´s überhaupt. Zu den brühmtesten Professoeren an dieser Hochschule gehörte der Astronom Domenico Strada, der oftmals unter den deutschen Studierenden der fröhlichste Zecher war. Denn schon im Mittelalter studierten viele Deutsche in Bologna und brachten ihren deutschen Durst mit in das welsche Land. Aber auch manches brachten sie zurück in die Heimat, unter anderem auch unser bekanntestes Studentenlied.
Als der Verfasser aber des famosen "Gaudeamus Igitur" gilt jener Domenico Strada, der fröhliche Professor zu Bologna, der ein altes Kirchenlied seiner Dichtung zu Grunde gelegt zu haben scheint.
Alfred Stelzner

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken eines Kommentars akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.